Allgemein muß ich sagen, daß ich kein ausgesprochener Beobachter bin. So hat mich die Bibliothek der Sternwarte, die jedem Mitglied des Physikalischen Vereines zur Verfügung steht, sicher schon deutlich öfter gesehen, als das Fernrohr. Nach wie vor gilt ein Großteil meines Interesses der Physik. Daran ist nicht zuletzt auch schuld, daß ich über höchstens durchschnittlich zu nennende Augen verfüge...

 


 

Momentan liegen mir die folgenden Projekte besonders am Herzen, falls ich einmal Zeit finde, an ihnen weiter zu arbeiten:

 

    Perseidenzählung mit Hilfe von elektromagnetischen Wellen

    Vortragstätigkeit im Rahmen der amateurastronomischen Vortragsreihe, Schwerpunkt Raumfahrt